Mit einer Pflanzaktion am
8. November endet das Jahr 2014.

Noch konnten nicht alle Elemente des ersten Bauabschnitts umgesetzt werden, aber viel ist schafft worden....
ein Grund zum Feiern!

 

 

Die Planungsphase ist abgeschlossen und einige Ideen sind bereits in den letzten Wochen umgesetzt worden:

Zwei Sitzcontainer stehen seit März auf unserem Sportgelände. In ihnen haben Pausenspielgeräte einen Platz gefunden. Da die Gerätschaften jetzt direkt vor Ort sind, kann die Pause noch besser auf dem Sportgelände genutzt werden.

Die Schachfiguren, die die meiste Zeit im Keller verbracht haben können jetzt in einer größeren Truhe in der Nähe des Schachfeldes aufbewahrt werden. Ein ortsansässiger Zimmermann hat drei Sitzbänke für den Schulhof angefertigt.

Zwei Sitzpodeste entstanden durch eine tatkräftige Lehrergruppe. Im Kunstunterricht entstanden tolle Objekte, die auf dem Außengelände installiert wurden.

 

In den Sommerferien rollten schwere Baugeräte auf den Schulhof. Die Garten- und Landschaftsfirma Warning wurde mit den Baumaßnahmen in den ersten drei Sommerwochen beauftragt. Sie haben alle Vorbereitungen vorgenommen, um die die Spiel- und Entspannungselemente, die für die erste Bauphase geplant wurden, je nach Finanzlage aufstellen zu können. Und wer sich jetzt umschaut, wird staunen. In den Herbstferien wurde ein großes Kletter-Spielgerät, ein Niedrig-Seil-Balancierpfad und eine Kräuterspirale aufgestellt. 

 

Das Jahr 2014 endete am 8. November mit einem Pflanztag und anschließender Einweihung. 

 

 

 

Bericht der Arbeitsgruppe "Schulhof in Bewegung" zum aktuellen Stand des Projektes/Schulzeitung zum 25.07.2014
Doppelseite SiB_v4.pdf
PDF-Dokument [299.1 KB]

Liebe Schülerinnen und Schüler, 

liebe Eltern, 

liebe Förderer, 

 

der Schulhof der Weibelfeldschule hat viel Beton, einige Grünflächen und wenige Spielgeräte. Dies hat jedoch wenig mit einem ansprechenden und bewegungsfördernden Außengelände zu tun. Das Gelände passt einfach nicht mehr zu unserem Verständnis von Gesunder Schule. Aber auch zum Entspannen sollten Möglichkeiten vorhanden sein, um sinn(es)volle Pausen zu ermöglichen!

Der Kreis Offenbach hat in seinen Schulen in den letzten Jahren viel Geld investiert und sie sowohl räumlich als auch technisch an die aktuellen Bedürfnisse angeglichen. Auch das Außengelände an der Weibelfeldschule war in diese Planungen einbezogen, allerdings waren nach der Sanierung des Schulgebäudes beim Kreis Offenbach keine Mittel mehr für die Neugestaltung des Schulhofes vorhanden. Lediglich die Vorplanung durch die Forschungsstelle

für Frei- und Spielraumplanung (FFS) aus Hohenahr-Altenkirchen konnte noch finanziert werden.

Die verschiedensten Umstände verhinderten bis heute die Neugestaltung. Das Außengelände blieb jedoch immer im Focus der Diskussion. 

 

2009 wurde bereits ein Spendenlauf zugunsten des Außengeländes organisiert, bei dem 15.000,- € erlaufen wurden.

Nach dem Abbau von Klassenraum-Containern in 2013 rückte die Neugestaltung immer mehr ins Blickfeld der Schulgemeinde. Eine Arbeitsgruppe aus Eltern und Lehrer versucht nun, ohne öffentliche Mittel, die Neugestaltung des Schulhofes zu realisieren. Die Vorplanung wurde als Grundlage genutzt. Aufgrund des Kostenvolumens ist das Gesamtprojekt in mehrere Bauabschnitte aufgeteilt worden, Träger des Vorhabens ist der Förderverein.

Ein zweiter Spendenlauf in 2013 brachte weitere 23.000,-- € an Spendenzusage, so dass bereits eine gute finanzielle Basis vorhanden ist. 

 

Der erste Bauabschnitt steht jetzt im Focus und soll in den Sommerferien 2014 umgesetzt werden.

 

Mit der Planung beauftragt ist das Büro für Freiraumplanung Cornelia Bertuleit, Nidderau.

Im ersten Bauabschnitt wurden für alle Altersgruppen unterschiedliche Elemente eingeplant. Was für die einzelnen Altersgruppen vorgesehen ist, erläutern wir Ihnen gerne auf den nachfolgenden Seiten. Klicken Sie bitte hier.

Unser Ziel ist die vollständige Umsetzung dieser Pläne in den kommenden Sommerferien.

 

Die Finanzierung ist zu einem Drittel gesichert. Falls nicht alle benötigten Gelder bis zur Umsetzung vorhanden sind, werden einzelne Teilbereiche (Module) zurückgestellt. 

 

Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr, was nach heutigem Stand umgesetzt werden kann, was benötigt wird und wo wir Ihre Hilfe brauchen - sei es finanziell oder durch Ihren persönlichen Einsatz.

 

 

 

 

Kontoinhaber:           Förderverein der Weibelfeldschule Dreieich e.V.

 

Bankverbindung:      Sparkasse Langen-Seligenstadt

IBAN:                         DE64 5065 2124 0039 1234 35

BIC:                           HELADEF1SLS

 

Verwendungszweck: Bitte hier Modul oder Spielgerät angeben oder allgemein
                                  "Schulhof in Bewegung"

 

Spendenbescheinigung:

Für Zuwendungen ab 200,-- € erhalten Sie von uns eine Spendenbescheinigung.

Für Zuwendungen bis 200,-- € gilt der Kontoauszug als Vorlage beim Finanzamt.

+ + NEWS + +

Kontakt

Förderverein der Weibelfeldschule Dreieich e.V.
Am Trauben 17
63303 Dreieich
Tel.: 06103 3869880

willkommen@
foerderverein-wfs.de

Konto

 

Sparkasse Langen-Seligenstadt

 

IBAN: DE29506521240039

119409

 

BIC: HELADEF1SLS